bild_2Seit dem Jahr 2004 führt die Jugendfeuerwehr Schwaben im 2-jährigen Turnus ein Jugendwartseminar als Einstiegshilfe für neue Jugendfeuerwehrwarte durch. Dieses Jugendwartseminar kann und soll auch nicht den Jugendwartlehrgang an den Staatlichen Feuerwehrschulen ersetzen. Da aber viele Jugendfeuerwehrwarte keinen Lehrgang an den Schulen bekommen, wollen wir von Verbandsseite diese Kameradinnen und Kameraden nicht ganz unvorbereitet auf die Arbeit mit den Jugendlichen losschicken.

Inhalte des Jugendwartseminars sind ein Überblick in die allgemeine Verbandsarbeit, über den Dienstbetrieb einer Jugendfeuerwehr und die Kleidung der Jugendlichen, Weiter werden die Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer in Sachen Öffentlichkeitsarbeit geschult; d.h. hier bekommen sie wertvolle Tipps, über den Aufbau einer Pressemitteilung. Die Polizei hält einen Vortrag über Drogen und Suchtproblematiken, der bei den Teilnehmern immer in besonderer Weise ankommt. Denn jeder Jugendfeuerwehrwart kann mit diesem Problem konfrontiert werden. Ein immer wieder wichtiges Thema ist natürlich die Aufsichtspflicht. Hier stellt sich immer wieder die Frage „Stehe ich mir einem Fuß schon im Gefängnis“? Diese Frage stellte sich in der Vergangenheit nach dem Unterricht dann eigentlich nicht mehr, denn wer weiß auf was man achten muss, ist eigentliche auf der sicheren Seite.Natürlich darf die Vorstellung von Wettbewerben, Leistungsprüfungen usw. nicht fehlen, was aber nur in kurzen Zügen angesprochen wird. Auch die Zuschussmöglichkeiten für die einzelnen Jugendfeuerwehren werden bearbeitet.Als neues und leider aktuelles Thema wurde im Seminar 2006 erstmals das Thema „Prävention sexuelle Gewalt“ aufgenommen. Hier staunten die Teilnehmer nicht schlecht, wie komplex dieses Thema ist.

Die weiteren Jugendwartseminare werden nach dem gleichen Muster ablaufen. Natürlich werden immer wieder aktuelle Themen Einzug finden. Allerdings ist es uns wichtig, dass insbesondere die neuen Jugendfeuerwehrwarte eine Einstiegshilfe bekommen. Hier ist ein wichtiger Bestandteil, der kameradschaftliche Teil am Abend. Die Jugendfeuerwehrwarte können ihre Erfahrungen untereinander in gemütlicher Runde austauschen. Manchmal ist dieser Teil wichtiger, wie mancher unterricht.

Teilnehmer:

– Jugendfeuerwehrwarte ohne Jugendwartlehrgang an einer Staatlichen Feuerwehrschule
– Betreuer/Ausbilder in der Jugendfeuerwehrarbeit

Nächstes Seminar:

Das nächste Jugendwartseminar findet am 18./19. November 2016 statt. Die Ausschreibungsunterlagen samt Programm und Anmeldeformular gibt es hier zum Download:

Ausschreibung
Programm Jugendwart-Seminar 2016
Anmeldeformular

Anfahrtsplan Stoffenried

Teilnahmebedingungen

Weitere Infos:

Einen Bericht über das Jugendwartseminar 2010 findet ihr hier.